iss mich! Herbstzeit ist Kürbiszeit

Der Herbst hat uns nun fast erreicht und läutet als Höhepunkt auch die Kürbiszeit ein. In bunten Farben und unterschiedlichen Formen sieht man sie schon auf den Feldern (und bald auch in den Fenstern) leuchten. Die älteste Kulturpflanze der Welt enthält viele Ballaststoffe und ist daher sehr gesund.

Egal ob Muskat-Kürbis, Butternuss oder der immer bekannter werdende Spaghetti-Kürbis, eines haben sie alle gemeinsam: Der Kürbis ist ein wahrer Alleskönner. Der beliebteste Vertreter ist der Hokkaido. Er eignet sich für so gut wie alle Zubereitungsarten, von der Suppe​, über’s Braten und Kochen, bis hin zu Süßspeisen. Die Kerne des Hokkaido lassen sich gebraten und geröstet zu einem gesunden Snack verarbeiten.

Schale rauf oder Schale runter?​

Bei fast allen Sorten kann sowohl das Fruchtfleisch, als auch die Schale verzehrt werden. Je nach Garzeit ist es bei manchen Sorten ratsam den Kürbis aber doch zu schälen.

  • Hokkaido: Schale unbedingt drauf lassen, sorgt für einen besseren Geschmack.
  • Butternuss: Die Schale ist recht hart, daher nur bei längerer Garzeit drauf lassen (Ofengemüse oder Suppe).
  • Muskat-Kürbis: Die Schale ist nicht nur hart sondern auch recht dick. Grundsätzlich kann sie gegessen werden, wir empfehlen jedoch ihn unbedingt zu schälen um einen gleichmäßigen Garpunkt zu erreichen.
  • Spaghetti-Kürbis: Schale einstechen und dann im Ganzen garen.

Auch in die issmich!-Küche ist der Kürbis schon eingezogen. Als Klassiker darf die Kürbissuppe hier natürlich nicht fehlen. Ab sofort könnt ihr sie, solange der Vorrat reicht, in unserem ​Online Shop​ bestellen.

Ausserdem haben wir uns ein besonderes Schmankerl für euch überlegt: Kürbispfanne mit Faschiertem. Das Gericht ist perfekt für kälter werdende Tage und wird demnächst bei uns zu bestellen sein. Der issmich!-Geheimtipp: Wer mag, peppt unsere Kürbispfanne noch mit Feta Käse auf – einfach darüber bröseln und genießen!

Apropros: In iss mich! kann auch investiert werden. Bereits ab EUR 100 kann man das nachhaltige Geschäftsmodell unterstützen und erhält im Gegenzug 8% Zinsen p.a., welche in Form von Wertgutscheinen ausbezahlt werden.


Florian Schöffmann

Beitrag von

Florian Schöffmann

in CONDA-Blog-Post


*