Innovativ und zukunftsweisend! „Waste Cooking“ by iss mich!

conda hilft crowdinvesting iss mich

Was wird aus nahezu abgelaufenen oder weggeworfenen Lebensmittel?
Richtig! Köstliche Gerichte!


Denn „Essen statt wegwerfen“ lautet die Devise des österreichischen Zero-Waste Startups iss mich!

Zu groß? Zu klein? Zu dick? Zu dünn? Zu schief? Zu krumm?

Das Aussehen ist doch egal! Vorzüglich muss es sein!
Für die Speisen von iss mich! werden nämlich vorzügliche Lebensmittel verwendet und zu delikaten Speisen verarbeitet!

Wer möchte denn nicht gerne Speisen zu sich nehmen, die
  • gesund sind
  • gut schmecken
  • und glücklich und schön machen?
Und dann auch noch 
  • einen Beitrag zur Reduktion von Lebensmittelabfällen leisten
  • an Verpackungsmaterial sparen
  • und durch sportliche MitarbeiterInnen CO2 neutral per Fahrrad geliefert werden?

 

Dann ist die jetzt die Zeit, krummes Gemüse zu retten!

 

Denn Retter benötigen jetzt selbst Rettung!

Die Lebensmittelverschwendung nimmt zu, die Umsätze brechen ab! Warum? Corona-bedingt.
Tonnenweise Gemüse rettete Tobias Judmaier, Waste Cooker und CEO von iss mich! jedes Monat. Aktuell bleibt diese Möglichkeit aus. Besonders die Gastronomie sowie Zulieferer sind betroffen. Wertvolle Lebensmittel können nicht mehr verwertet werden. Eingespielte Versorgungsketten stehen still. Diesem Thema hat sich auch die österreichische Tageszeitung Salzburger Nachrichten angenommen, den Artikel gibt es HIER zum Nachlesen.

 

Size matters? Bei uns nicht!

 

Jetzt in krummes Gemüse investieren!

 


Michaela Matznetter

Beitrag von

Michaela Matznetter

in CONDA-Blog-Post


*