Einloggen

Neuer Investor?

discovering hands Österreich

Country flag

discovering hands Österreich


Eine Behinderung wird zur Begabung und fördert die Gesundheit.

discovering hands bildet blinde und sehbehinderte Frauen zu Medizinisch-Taktilen Untersucherinnen (MTUs) aus. Ihr herausragender Tastsinn wird in der Brustkrebsfrüherkennung eingesetzt und kann Leben retten.

Erfolgreich finanziert

42.700

investiert

36Investoren
142% finanziert

discovering hands Österreich


Eine Behinderung wird zur Begabung und fördert die Gesundheit.

discovering hands bildet blinde und sehbehinderte Frauen zu Medizinisch-Taktilen Untersucherinnen (MTUs) aus. Ihr herausragender Tastsinn wird in der Brustkrebsfrüherkennung eingesetzt und kann Leben retten.

Erfolgreich finanziert

42.700

investiert

36Investoren
142% finanziert

Übersicht

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 „Unsere Ziele für 2020 waren klar: die gesetzliche Anerkennung des Berufsbildes unserer blinden und sehbehinderten Tastuntersucherinnen, damit sie am Arbeitsmarkt eingesetzt werden können. Außerdem wollten wir die Schulungen zur Selbstuntersuchung, mit denen wir im letzten Jahr erfolgreich begonnen und für die wir viel Zuspruch erhalten haben, ausweiten.

Doch dann kam das Virus. Die Schulungen wurden von einem Tag auf den anderen abgesagt oder auf unbestimmte Zeit verschoben. Bei unserem wichtigsten Partner, dem Gesundheitsministerium liegen die Prioritäten klar auf der Eindämmung des Corona-Virus. Der gesetzliche Berufsbildprozess wurde gestoppt. Mit eurem Investment gelingt es uns, die Durststrecke zu überwinden, bis unsere Tastuntersucherinnen wieder Schulungen durchführen können und das Berufsbild etabliert ist."

 

Brustkrebs ist nach wie vor die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Früherkennung kann Krankheitsverläufe positiver gestalten, Kosten sparen und Leben retten.

 

 

Die Idee

discovering hands nutzt daher den überlegenen Tastsinn sehbehinderter und blinder Frauen und bildet diese zu Medizinisch-Taktilen Untersucherinnen (MTU) aus. Die taktile Brustuntersuchung ist eine ergänzende Diagnoseform in der Brustkrebsfrüherkennung für alle Altersgruppen. In einer 30- bis 45-minütigen Untersuchung im Sitzen und Liegen tastet die MTU das Brustgewebe systematisch in allen drei Ebenen ab, sodass auch Knoten in der Tiefe festgestellt werden können. Patentierte Orientierungsstreifen bilden dabei ein Koordinatensystem zur Dokumentation der Untersuchungsergebnisse für Ärzt*in.

MTU und Ärzt*in arbeiten immer im Team: Die abschließende Diagnose stellt die Ärzt*in, die bei einer tastbaren Veränderung des Brustdrüsengewebes eine weitergehende Abklärung einleitet. Die taktile Brustuntersuchung stellt keinen Ersatz für eine Mammografie dar, sondern versteht sich als sinnvolles Zusatzangebot, durch das die Diagnosegenauigkeit erhöht werden kann.

 

 © Jeff Mangione

 

Unser Angebot

  • Tastuntersuchungen im Rahmen des Studiendesigns
    discovering hands Österreich bietet derzeit Tastuntersuchungen im Rahmen einer Wirksamkeitsstudie an, die gemeinsam mit dem Gesund-heitsministerium durchgeführt wird. Frauen, bei denen (auch aufgrund einer ärztlichen Zuweisung) eine Früherkennungs-mammografie ansteht, können an der Studie teilnehmen und damit eine kostenlose Dreifach-Untersuchung erhalten (Tastuntersuchung MTU, Tastuntersuchung Ärzt*in, Mammo-graphie/Sonografie). Termine zur Tastuntersuchung bei unseren Studienpartnern können bei discovering hands telefonisch vereinbart werden.

 

  • Schulungen zur taktilen Selbstuntersuchung
    Neben bildgebenden Verfahren und der jährlichen Vorsorge-untersuchung ist die monatliche Selbstuntersuchung der Brust die dritte Säule einer optimalen Vorsorge. Unsere MTUs und Expertinnen in Sachen Brustgesundheit bieten individuelle ca. 45-60 Minuten dauernde Schulungen zur taktilen Selbstuntersuchung der Brust an.  

 

 

 

 

Unternehmenssituation aufgrund COVID-19

Die Corona-Krise trifft discovering hands Österreich doppelt...

  • Tastuntersuchungen und Schulungen mussten abgesagt werden
    Unternehmen aber auch Privatpersonen mussten aufgrund der von der Regierung gesetzten Maßnahmen rund um Homeoffice und Social Distancing sämtliche geplanten Schulungen zur Selbstuntersuchung absagen. Auch die Tastuntersuchungen im Rahmen unseres Studienprojektes finden seit Mitte März vorerst nicht mehr statt. Daher sind unsere MTUs seit Ausbruch der Krise ohne Arbeit zuhause und unser Umsatz ist gleich Null.

    Zudem bemerken wir eine Zurückhaltung bei der Buchung unserer Schulungen für die nächsten Monate. Grund dafür ist, dass viele Unternehmen über Kosteneinsparungen nachdenken müssen. Und natürlich wird unsere körpernahe Dienstleistung vorerst noch etwas vorsichtig betrachtet. Daher müssen wir davon ausgehen, dass unsere Umsätze auch in den nächsten Monaten unter den geplanten Zahlen liegen oder teilweise in das Jahr 2021 verschoben werden.  

 

  • Prozess zur gesetzlichen Anerkennung unseres Berufsbilds gestoppt
    Der Prozess zur gesetzlichen Etablierung unseres Berufsbildes hatte in den letzten Monaten sehr gut Fahrt aufgenommen, wir stehen auch kurz vor Finalisierung unserer Wirksamkeitsstudie, die wir gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium durchführen. Mit Ausbruch der Krise wurden jedoch politische Termine zur Finalisierung unseres Studienprojektes auf unbestimmte Zeit verschoben. Wir rechnen damit, dass politische Ressourcen in den nächsten Monaten von Themen durch Corona nachvollziehbarerweise gebunden sind.

    Da wir bisher bereits viel Unterstützung von politischer Seite erhalten haben, sind wir davon überzeugt, dass wir die gesetzliche Anerkennung schaffen, jedoch verzögert sich dieser Prozess nun um einige Monate. Damit können wir auch vorerst keine neue Ausbildung für zukünftige MTUs starten.

 

 

 

Wofür wir das Crowd-Investment benötigen

  • Für Personalkosten
    Euer Investment wird aufgrund unseres Umsatzentfalls vor allem zur Sicherung der Arbeitsplätze und zur Abdeckung der Personalkosten in den nächsten Monaten benötigt. Es ist derzeit nicht abschätzbar, wann unsere MTUs wieder voll zum Einsatz kommen können und wann Firmen und Privat-personen unser Angebot wieder voll buchen. Offen ist auch noch, ob ausgefallene Termine tatsächlich nachgeholt werden und ob geplante Termine auch wirklich stattfinden werden können. Daher müssen wir damit rechnen, dass unsere geplanten Umsätze für die nächsten Monate, wenn nicht sogar bis Ende dieses Jahres, unter den geplanten Zahlen liegen.

    Wir waren natürlich seit Ausbruch der Krise nicht untätig und haben umgehend die COVID-19 Kurzarbeitsbeihilfe beantragt. Unsere Personalkosten belaufen sich pro Monat derzeit auf rund 20.000 Euro (vor Kurzarbeit) Diese werden sich aufgrund der Kurzarbeit zwar reduzieren, wann die Beihilfen jedoch ausgezahlt werden, ist noch nicht klar. Da insbesondere unsere MTUs auf ihr Gehalt von discovering hands angewiesen sind und wir nicht möchten, dass sie gerade in diesen herausfordernden Zeiten in finanzielle Schwierigkeiten geraten, zahlen wir ihnen trotz Kurzarbeit das volle Gehalt aus.  

 

  • Für die Umsetzung unseres neuen Online-Tools
    Gemeinsam mit discovering hands Gründer Dr. Frank Hoffmann arbeiten wir gerade intensiv an einer einzigartigen Online-Schulung zur Selbstuntersuchung. Ab dem Sommer 2020 planen wir diese Online-Schulungen als zusätzliches Produkt anzubieten. Damit können wir unsere Umsätze auch in der Nach-Corona-Zeit stützen und haben vor allem für die Zukunft ein skalierbares Produkt, mit dem wir noch mehr Reichweite und damit noch mehr Frauen erreichen können.

    Rund 5.000 Euro werden als Investition in unsere neuen Online-Schulungen und für das dafür notwendige technische und sehbehindertengerechte Equipment, wie Laptops, Webcams, Kopfhörer und Mikrofone verwendet.

 

Stefanie Bramböck
Stefanie Bramböck

Geschäftsführerin Österreich

Anna Huber-Lattanzi
Anna Huber-Lattanzi

Projektmanagerin

Helena Gabriel
Helena Gabriel

Projektassistentin

Marisa Mühlböck
Marisa Mühlböck

Geschäftsführerin International Affairs

Emine Cam
Emine Cam

Medizinisch-Taktile Untersucherin (MTU)

Jacqueline Garas
Jacqueline Garas

Medizinisch-Taktile Untersucherin (MTU)

Sylwia Pietr
Sylwia Pietr

Medizinisch-Taktile Untersucherin (MTU)

Zusätzliche Info


Vertragslaufzeit: 7 Jahre

Basiszinssatz: 8.0% p.a.

Bonuszinssatz: 4.0% p.a. (umsatzabhängig)

Zinszahlung: Wertgutscheine der Gesellschaft

Tilgung: 5 gleich hohe Halbjahresraten (ab 2025)

  

Online-Zeichnung von EUR 100 bis EUR 5.000

Höhere Investments (z.B. EUR 10.000, EUR 15.000, EUR 20.000 etc.) mit Zeichnungsschein möglich (siehe Dokumente)!

 

 



Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor?

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 7
Gegründet: 2015
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Unternehmen: discovering hands Österreich

Kontakt Information

Taktile Gesundheitsvorsorge GmbH 
c/o Haus der Philanthropie
1010 Wien
+43 6504956568
office@discovering-hands.at
www.discovering-hands.at 

 

Ansprechpartner Investoren
Stefanie Bramböck
stefanie.bramboeck@discovering-hands.at   

 

Social Media
Facebook
Youtube

Prämien für Ihre Investition


BRONZE

100 Investition

Du erhältst einen Gutschein über 10% Rabatt auf eine Schulung zur Selbstuntersuchung und einen discovering hands Schlüsselanhänger. Gutschein und Schlüsselanhänger sind auch gut zum Verschenken geeignet.


SILBER

500 Investition

Du erhältst einen Gutschein über 15% Rabatt auf eine Schulung zur Selbstuntersuchung und ein discovering hands Stützkissen für die monatliche Selbstuntersuchung. Gutschein und Stützkissen sind auch gut zum Verschenken geeignet.


GOLD

1.500 Investition

Du erhältst einen Gutschein über 30% Rabatt auf eine Schulung zur Selbstuntersuchung sowie ein personalisiertes und mit Namen versehenes Stützkissen für die monatliche Selbstuntersuchung. Gutschein und Stützkissen sind auch gut zum Verschenken geeignet.


PLATIN

2.500 Investition

Du wirst zur/zum discovering hands Botschafter*in ernannt, zu exklusiven Botschafter*innen Events eingeladen und in unsere Social Media Kommunikation eingebunden. Zudem erhältst du eine kostenlose Schulung zur Selbstuntersuchung pro Jahr sowie ein personalisiertes, mit deinem Namen versehenes discovering hands Stützkissen für die monatliche Selbstuntersuchung.


Unternehmensdaten


Andere Beiträge


discovering hands crowdinvesting

discovering hands: Wir tasten wieder – ein bisschen!

Juni 5, 2020 By In CONDA-Blog-Post

COVID-19 hat discovering hands definitiv hart getroffen. Daher enstand auch die Notwendigkeit eine Crowdinvesting-Kampagne zu starten. Mittlerweile zeigt sich jedoch etwas sehr deutlich: Einige der Unterstützungsleistungen und Möglichkeiten, die sich in den letzten Wochen bei uns aufgetan haben, wären ohne unsere „Notlage“ und dem Aufruf zum Crowdinvesting so wahrscheinlich nicht passiert. Wir konnten bisher –

mehr…

Unternehmensdaten